Bastelbogen

August 29, 2012

Ist das nur meine Generation, die im Kindergarten noch mit diesen Sicherheits-Scheren aus stärkerem Papier Teile ausschnitt und dann zu Schiffen, Tieren etc. zusammensetzte? Bastelbögen nannte man diese und ich erinnere mich noch an den Falz ringsherum, manchmal mit Zahlen zum irrtumsfreien Zusammensetzen versehen. Und der Geruch vom Uhu-Kleber und die klebrigen Finger.
Genug der Nostalgie! Heutzutage machen wir das virtuell, mit Hilfe von Software. Beispielsweise Infografiken zusammenstellen. Edudemic hat Tools zusammengestellt, mit deren Hilfe man Infografiken erstellen kann. Nein, keine Bastelbögen, denn es kommt mehr als ein Ding heraus, gleichwohl aber eine Hilfe beim Basteln! 🙂

Advertisements

Voting for the Top 100 Tools for Learning 2012 List

März 12, 2012

What is a “learning tool”? This could be a software tool, application, system or platform you use for teaching or training (e.g for creating (course) content/learning solutions for others) and/or a tool you use for your own personal or professional learning.

„Learning professionals“ sollen ihre 10 „Favorites“ bei den Tools angeben. Jane Hart kumuliert daraus die „Top 100 Tools for Learning“ 2012 – die die sechste Liste dieser Art werden wird. Näheres finden Sie auf Workforce Cooperation.


Jane Hart: My Top 10 Tools for Learning 2011

September 9, 2011

Die Liste geht so:

      Google Reader
      WordPress
      Skype
      Google Docs
      Twitter
      Tweetdeck/Tweetchat
      Yammer
      Powerpoint/Slideshare
      Google Chrome

Interessant. Aber noch interessanter, dass sie zuerst ihre Liste von 2007 vorstellt. Zu sehen, was sich geändert hat. Was geblieben ist (die Positionen 1-4). In vier Jahren also haben sich bei ihr 60 % der Produktivitätsinstrumente geändert … [via Learning the Social Workplace]


Neuer Verein edu-sharing

Oktober 9, 2010

Ausgehend von dem DFG-geförderten Projekt CampusContent (März 2005 bis Juli 2009) ist der gemeinnützige Verein edu-sharing.net e.V. entstanden. Ziel der Arbeit ist es, die bei unterschiedlichen Institutionen vorhandenen Lern- und Wissensinhalte besser zu erschliessen und verfügbar zu machen. Dies soll durch den Aufbau eines Repositoriennetzwerkes erreicht werden und durch vielfältige Informations- und Softwareangebote zur Produktion wiederverwendbarer Inhalte.

[via ZPID-Blog, zitiert in e-teaching.org-Blog]


Medienliterat ja, lernliterat nein

Juli 6, 2010

Der Eintrag in den reticon-Re:views stimmt nachdenklich: Dort wird die Studie „Die Entmystifizierung eines Phänomens – Die Generation Y?! ‘Recruiting the Next Generation’“ vorgestellt, in der die Befragung von 2.098 Studierenden aus 23 Städten (20 Hochschulen) ausgewertet wird. Vor allem wurden die Sozialen Foren und die Medienseiten wie youtube breit benutzt, aber

„Die Hälfte der 32 abgefragten Internet-Funktionen waren der Mehrheit der Studierenden nicht bekannt bzw. wurden nicht benutzt.“

Vor allem die Anwendungen, die für das Recherchieren und Lernen sinnvoll sind, waren nicht bekannt. Und nicht nur dies, 78 % der Studierenden lehnen virtuelle Seminare ab.

reticon-Re:views bezieht sich auf einen Artikel in Forschung und Lehre

Ein Zitat aus diesem Artikel:

„Nur Dienste, die einen deutlichen Mehrwert versprechen, werden gewählt, die anderen abgewählt.“

Nun, meiner Meinung nach heißt das, dass wir den Mehrwert dieser Dienste herausstellen müssen, durch Werbung, Schulung und ihren Einsatz für die Bibliothek. Es geht nichts über Anschauungsmaterial, Vorbild und Verbreitung von Wissen! 🙂


Gesucht: IT-Sicherheit, PC-Sicherheit (I)

Februar 19, 2009

ok

IT-Sicherheit und PC-Sicherheit – zunehmend wichtiger, jeder weiß es, doch kaum jemand packt das heiße Eisen an. Die Kommission für Fortbildung möchte die Themen den Landesgruppen des BIB ja zu gerne ans Herz legen. Doch wird von uns mit Recht erwartet, dass wir dazu möglichst ein fertiges Schulungsprogramm offerieren und geeignete Referentinnen und Referenten empfehlen.

Der Kollege Jürgen Plieninger hat dazu eigens vor drei Monaten ein Wiki angelegt. Das sollte sich nach und nach mit Vorschlägen zu Inhalten und Referenten füllen. Am besten mit Ihrer Hilfe.

Wer kennt kompetente (außerdem verständliche und bezahlbare!) Referentinnen und Referenten zur IT- und PC-Sicherheit für Bibliotheksbelange? Sollten Sie selbst eine/r sein, dann scheuen Sie sich nicht, die FobiKom zu kontakten.

Welche Eingrenzungen würden Sie sich als Teilnehmende/r vorstellen? Hier eine kleine Hitliste zum „Ankreuzen“. Mehrfachauswahl möglich. Weitere Themenvorstellungen bitte per Mail. Vielen Dank.



Centre for Learning & Performance Technologies

Januar 9, 2009

Jane Hart und ihr Weblog e-Learning Pick of the Day hatte ich im August schon einmal erwähnt. Hier nun die Webseite Centre for Learning & Performance Technologies, auf der sie noch mehr Ressourcen geordneter anbietet:

At the Centre for Learning & Performance Technologies (C4LPT) we keep abreast of learning trends, technologies and tools in order to help learning professionals understand them and implement them successfully in their organisations for both formal and informal learning purposes as well as to support productivity and performance improvement.
The Centre offers a range of consultancy services, learning resources, workshops as well as free resources.

Mit dazu gehört auch der E-Learning Showcase mit einer Beispielsammlung zu den unterschiedlichsten Themen, erstellt mit verschiedenen Technologien.