SamsTagging – I

I wie Interkulturelle Kompetenz

In der Fachliteratur wird Interkulturelle Kompetenz mit 3 Kompetenzebenen umschrieben:

  • Self and culture awareness: Kulturbewusstsein
    • Bewusstsein über die eigene kulturelle Prägung
    • Sensibilisierung dafür, dass Werte und Normen anders sind
    • Bewusstsein über den eigenen Umgang mit dem Fremden und die eigenen Abwehrhaltungen
  • Culture Knowledge: Kulturwissen
    • Kenntnis über die eigene und fremde Kultur
    • Kenntnis über fremde Verhaltensweisen
  • Skills: Handlungskompetenz
    • Widersprüche aushalten und das Verständnis für unterschiedliche Perspektiven entwickeln
    • zwischen Wahrnehmung und Interpretation unterscheiden, Annahmen prüfen
    • eine nicht wertende Haltung entwickeln
    • Unterschiede erkennen, respektieren und nutzen
    • empathisch zuhören, Interesse und Respekt zeigen

Quellen: Kalt, M. (2006): Interkulturelle Aspekte beim Coaching. In: E. Lippmann (Hrsg.): Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis. Springer: Heidelberg

Im Bibliotheksbereich wird der Thematik rund um die Interkulturelle Kompetenzentwicklung viel Raum gegeben, sei es durch entsprechende Fortbildungsangebote oder durch zielgruppenorientierte, interkulturelle Bibliotheksarbeit. Mehr dazu im Bibliotheksportal des Deutschen Bibliotheksverbandes.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: