SamsTagging – H

H wie Handlungskompetenz

Handlungskompetenz wird als Begrifflichkeit in den letzten Jahren immer wieder in der Fachliteratur rund um die Personalentwicklung verwendet, um Fach-, Methoden-, Sozialkompetenz sowie persönliche Kompetenz zu subsummieren. Handlungskompetenz umfasst also 4 Dimensionen:

  • das „Wissen“ (fachliche Kompetenz), das ich für bestimmte Tätigkeiten benötige
  • die Fähigkeit, dieses „Wissen“ ins Handeln umsetzen zu können (Methodenkompetenz)
  • die Fähigkeit und Bereitschaft, mit anderen zusammenzuarbeiten, mit anderen zu kommunizieren (soziale Kompetenz)
  • persönliche Einstellungen, Überzeugungen und Werte, die das Ich- oder Selbstkonzept grundlegend prägen (persnliche Kompetenz)

Zum Weiterlesen und Vertiefen:

  • Heyse, V./Erpenbeck, J. (2009): Kompetenztraining. 64 modulare Informations- und Trainingsprogramme für die betriebliche, pädagogische und psychologische Praxis. Stuttgart: Schäffer-Poeschel
    “das ultimative Standardwerk, um sich mit der Entwicklung von Kompetenzen zu beschäftigen; praxisnah, praxisnäher, besser geht es nicht”
  • Kauffeld, S. (2006): Kompetenzen messen, bewerten, entwickeln: Ein prozessanalytischer Ansatz für Gruppen. Stuttgart: Schäffer-Poeschel
    “eine wichtige Fibel für die Entwicklung von teamspezifisch wichtigen Kompetenzen; praxisnah und nachvollziehbar”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: