Bamberg ein wichtiger Ort …

… nicht nur für die Erwachsenenbildung (siehe einziger Lehrstuhl Deutschlands oder auch Bildungspanel), sondern auch für die Sozialbildung bzw. -bindung. Justament eröffnete die 62. Sandkerwa. Und wer nur ein bisschen frankenaffin ist, weiß, was das für die Region bedeutet. Allen anderen sei das Stichwort „fränkisches Oktoberfest“ ein kleiner Hinweis. Doch was bedeutet es für den Weblog hier?

Nun, die Autorin wohnt und arbeitet mitten in der fränkischen Weltkulturerbestadt. Und schreiben Sie mal einen halbwegs vernünftigen Beitrag, wenn Sie praktisch zu Füßen des Sandgebiets, unweit des Alten Kranens, also neben „Kleinvenedig“ und in Sichtweite des Doms und des Alten Rathauses (für Nichtbamberger die Analogie: zu Füßen der Bavaria auf der Wies’n) weilen, die Klänge der Blasmusik, das Läuten der Schiffsglocke der „Christl“ und das Scheppern des „Hau-den-Lukas“ im Ohr und die Düfte diverser Fisch-, Popcorn- und Bratwurstbuden in der Wohnung wabern haben. Geht gar nicht. Für heute also „O’zapft is“, was auf bambergerisch „Aaa zapft isss“ gesprochen wird. Oder „den hamma drinna“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: