SamsTagging – G

G wie Großgruppenmethoden

Wenn es um Wissensvernetzung, Partizipation, hohe Akzeptanz und Zufriedenheit in Lern- und Veränderungprozessen geht, werden seit geraumer Zeit so genannte Großgruppenformate mit entsprechend unterlegter Methodik in der Organisationsberatung eingesetzt. Großgruppenmethoden haben zum Ziel, im Sinne der Lernenden Organisation alle involvierten Anspspruchsgruppen in Entwicklungs- und Lernprozesse der Organisation miteinzubeziehen. Dabei bedeutet Partizipation für Mitarbeiter: Selbst erarbeiten, lernen und erfahren.

Beispiele von Großgruppenmethoden sind:

  • Zukunftskonferenz
  • World Café
  • Open Space
  • Real Time Strategic Change (RTSC)

Weiterführende Literatur zu Großgruppenmethoden:

  • Dittrich-Brauner, K. (2008): Großgruppenverfahren: Lebendig lernen – Veränderung gestalten. Heidelberg: Springer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: