Mindestlohn in der Weiterbildung eingeführt

Nach über drei Jahren ist es endlich soweit: 12,60 Euro für West- und 11,25 für Ostdeutschland beträgt künftig der Mindestarbeitslohn für rund 26.000 Arbeitnehmende in der Aus- und Weiterbildung. Meine Hoffnung, erstmals ausgedrückt im Beitrag vom 02.05.09 zum Arbeitnehmer-Entsendegesetz, dann in der Frage: „Mindestlöhne für die Weiterbildungsbranche“ am 08.01.2010 wurde nunmehr erfüllt. Sogar besser, als erwartet. 2010 empfohl die Bundesagentur für Arbeit eine Stundenvergütung pädagogischer Mitarbeiter(inn)en zwischen € 12,28 (West) und € 10,93 (Ost) vor. Nun, die Preise sind ja seither auch nicht stehen geblieben. Die Verordnungslage glücklicherweise auch nicht.

[Quelle: Netzwerk Weiterbildung und Fränkischer Tag vom 4.7., der von „knapp 30.000 Arbeitnehmenden“ spricht]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: