#bibtag12 Nachlese (4) | Blockveranstaltung „Neue Wege in der Aus- und Fortbildung“

Vortragende "Neue Wege in der Aus- und Fortbildung"

v.l.n.r.: Anke Wittich, Elke Schnee (im Hintergrund), Karin Holste-Flinspach, Ulrike Kraß

„Neue Wege in der Aus- und Fortbildung“, so lautete die Session, unter der das Programmkomitee des 101. Deutschen Bibliothekartags 2012 die Einzelvorträge sinnfällig zusammengefasst hat.

Moderation: Ilona Munique, FobiKom

Moderation: Ilona Munique, FobiKom

Eine gute Gelegenheit, auf zwei beständige Hostings hinzuweisen. Zum einen finden Sie die Vorträge auf dem OPUS-Server des BIB. Und zum anderen auf den Webseiten der FobiKom, sofern wir die Vorträge initiiert (das war hier nur zum Teil der Fall) oder moderiert (hier Ilona Munique) haben, oder wenn sie von eigenen Kommissionsmitgliedern (hier Ulrike Kraß) oder von der ihrer Schwesterkommission, der Kommission für Ausbildung und Berufsbilder (hier Karin Holste-Flinspach) gehalten wurden. Mithin thematisch in den FobiKom-Kragen passen.

Jetzt also noch einmal alle aufgeführt, die Volltextergänzung wird gegebenenfalls nachgereicht.

Stichwörter: Ein berufsintegrierender, kein akkreditierter Studiengang im Wert von 32 ECTS. Läuft parallel und identisch zu den Bachelorlehrgängen. Berechtigt zur Aufnahme eines Masterstudiums. IT-lastig in den ersten drei von sieben Semestern. Urteil einer Studierenden: „Es ist machbar“.

  • Karin Holste-Flinspach, Frankfurt, Main: FaMI in der Krise – Ausbildungsreform überfällig!
    Abstract FobiKom-Weblog | Volltext n. n.

Persönliches Fazit gleich zu Beginn: „Es wird ihn noch geben“.

  • Ulrike Kraß, Freiburg, Br.: Immer wieder mittwochs? Ein Beispiel für gelungenes „Lernen am Arbeitsplatz in Bibliotheken”
    Abstract FobiKom-Weblog | Volltext

Vier interessante Beispiele bestätigen den hohen Nutzen und die Wertschätzung, die diese Micro-Learning-Form erhält – immer aber nur als ein Teil weiterer Fortbildungsmaßnahmen.

  • Elke Schnee, Kiel: Bilanz nach 20 Jahren Ausbildung von Gehörlosen in der ZBW, Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften/Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
    Abstract FobiKom-Weblog | Volltext

Wichtigste Message: „Hören kann ich schlecht. Verstehen kann ich gut. Und entscheiden kann ich selbst, was wichtig ist.“ Sollten Sie also Hörgeschädigten begegnen, die Nachfragebedarf äußern, dann haben Sie Geduld und sagen Sie nie: „Ach, war nicht so wichtig …“

<< #bibtag12 Nachlese”, unsere Abgesangreihe rund um den 101. Deutschen Bibliothekartag in Hamburg 2012 >>

Fotos von: Ilona Munique, Cornelia Awenius

Eine Antwort zu #bibtag12 Nachlese (4) | Blockveranstaltung „Neue Wege in der Aus- und Fortbildung“

  1. […] #bibtag12 Nachlese (4) | Blockveranstaltung “Neue Wege in der Aus- und Fortbildung”, FobiKom [Update] […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: