Abstract BT12: Immer wieder mittwochs? Lernen am Arbeitsplatz

Ulrike KraßKleine Häppchen, keine Reisen, praxisbetont und kurzweilig – so könnte Lernen Spaß machen, oder?! Ulrike Kraß (M. A.), unsere Kollegin aus der BIB-Kommission für Fortbildung und stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek Freiburg im Breisgau, wird uns genau diese Lernform innerhalb der Blockveranstaltung „Neue Wege in der Aus- und Fortbildung“ vorstellen. Und zwar am Mi., 23.05.2012 ab 17.00 Uhr in Saal C (101. Deutscher Bibliothekartag in Hamburg) unter dem Titel „Immer wieder mittwochs? Lernen am Arbeitsplatz“.

Im Rahmen des Selbstverständnisses als einer Lernenden Organisation arbeiten einzelne Bibliotheken bereits mit dieser Lernform. Denn sie hat den Vorteil, möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzubeziehen. Lernen und Arbeiten sind somit ideal miteinander verzahnt.

Und wie geht das? Inhouse organisiert werden regelmäßige, ein- bis zweistündige Veranstaltungen mit verschiedenen bibliotheksrelevanten Themen, die sich aus der eigenen Bibliothek heraus generieren. Sie liegen praktisch auf dem Flur und müssen nur noch aufgegriffen werden. Die Fortbildungsform ist ein gutes Beispiel für die wachsende Tendenz zu Kurzformaten und für das Lernen am Arbeitsplatz.

Im Vortrag stellt Ulrike Kraß Good-Practice-Beispiele vor, anhand der sie die individuellen Ausprägungen der Lernform beschreibt. Sie benennt mögliche Inhalte und formale Rahmenbedingungen und geht auf Chancen und Grenzen ein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: