Risiko und Chancen liegen auf dem Tisch

Von einem Eintrag in einem Weblog von Andreas Fürlinger über eine Schulfortbildung zu Social Media (nebenbei ist es für Fortgeschrittene immer schwierig, einen Einstiegskurs zu besuchen …), kam ich zu einem Beitrag von Ferdinand Kaineder über einen Vortrag zu Social Media in einer Schule, der schöne Bilder verwendet. Zum Beispiel dieses:

„Heute über Social Media in einer höheren Schule reden, heißt so viel, wie vor 30 Jahren das Autofahren zu erklären: Die meisten sind Autofahrer.“

Schöne Haltung, schöne Vergleiche – dennoch zum Schluss vielleicht zu euphorisch, was die Reichweite anbelangt. Die Welt wird selten auf eine Schule (oder auf eine Bibliothek) schauen, eher sind die sozialen Medien funktional für den Austausch mit dem (potentiellen) Klientel, also für die Binnenkommunikation und kann eventuell auch für die Pädagogik/Didaktik eingesetzt werden.
Aber der Schlusssatz stimmt dann wieder:

„Risiko und Chancen liegen am Tisch. Wir werden sehen.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: