Lasst die Lücke nicht zu groß werden!

Markus Trapp machte auf Twitter (@textundblog) auf einen Artikel in der Huffington Post aufmerksam, der eine gekürzte Fassung eines Artikels in „Education Nation“, einem Blog der NBC News enthält. Der Autor plädiert dafür, soziale Medien im Unterricht einzusetzen, damit die Lücke zwischen Lehre und der Medienpraxis nicht zu groß wird. Anderfalls werde sie irgendwann einmal nicht mehr überbrückbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: