Weiterbildungsprogramme hoch oben auf der Agenda

Hochwertige Weiterbildungsprogramme für beruflich Qualifizierte auch ohne Abitur stehen derzeit hoch oben auf der Agenda der bayerischen Hochschulpolitik, so das Wissensministerium in München. Zu den bisher fünf derartigen Studiengängen (z. B. Versicherungswirtschaft) gesellen sich acht weitere hinzu, z. B. Systemtechnik. Eine Personalberaterin ist begeistert, denn es böte den Mitarbeiter(inne)n die Möglichkeit, intern voranzukommen. Allerdings entspricht die Regelstudienzeit neun Semestern und gleicht damit einem Vollzeitstudium von sieben Semestern. Urlaub ist da kaum mehr drin, die Wochenenden verplant und die Freizeit denkbar kurz. Manche Firmen unterstützen jedoch diese Herkulesarbeit, von denen sie schließlich auch profitieren. So würden zuweilen Studiengebühren übernommen oder ein Fünftel der Arbeitswoche fürs Studium freigegeben. Löblich und nachahmenswert.

[via Welt-online]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: