Wikis, Etherpads und Workshops

Den „Stimmen“-Beitrag von Lambert Heller in plan3t.info sollte man sich wie guten Wein zu Gemüte führen: langsam trinken, auf der Zunge rollen, den Nachgeschmack kosten … Vielleicht stimmt das Bild nicht, denn ich bin beim Weintrinken eher Banause. Ich wollte mit der Metapher gerne ausdrücken, dass man diesen Text gut zur Kenntnis nehmen sollte, zum einen wegen der Einschätzung der Wikipedia (und der Methode, das „Problem“ in den Mittelpunkt und zum Thema zu machen), zum anderen wegen der Methode, Etherpads didaktisch einzusetzen. Und natürlich wegen diesem Satz Lamberts in den Kommentaren:

Selbst zu schreiben und wissen zu vermitteln scheint mir sowas wie ein Königsweg des Lernens zu sein, falls es überhaupt einen geben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: