Der BIBB zum Deutschen Qualifikationsrahmen

Zum Abschluss des 6. BIBB-Berufsbildungskongresses in Berlin werden vier zentrale Handlungsfelder der beruflichen Bildung für die kommenden zehn Jahre genannt. Eines der Handlungsfelder betrifft auch stark die Erwachsenenbildung: die Umsetzung des Deutschen Qualifikationsrahmen. Dies können nur gelingen, wenn …

…  die Zuordnung der Qualifikationen zu den verschiedenen Niveaus in den unterschiedlichen Bereichen des Bildungssystems nach einheitlichen Kriterien und in miteinander abgestimmten Verfahren erfolge, erklärte der BIBB-Präsident. Mit Nachdruck sprach Esser sich dafür aus, das Abitur und die drei- beziehungsweise dreieinhalbjährigen Berufsabschlüsse auf der gleichen Niveaustufe zu verorten. „Alle Akteure sind hier gut beraten, das bislang Erreichte nicht kurz vor der Zielgeraden infrage zu stellen.“ Jetzt sei die „Stunde der Wahrheit“ gekommen, in der die Aussagen über die Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung in konkretes Handeln überführt werden müssten. [via idw-online]

So positiv eine Gleichwertigkeit auch zunächst ist: eine denkbare Konsequenz wäre, dass so manchem Weiterbildungsanbieter, etwa Abendgymnasien, die Teilnehmenden wegbleiben. Damit will ich beileibe nichts schlecht reden. Es gilt nach wie vor: eine deutschland- und europaweite gleichwertige Einordnung von Kompetenzen formaler wie informeller Art ist unbedingt erstrebenswert. Dieser Weg wird weiterhin kein leichter sein …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: