13. BIB-Sommerkurs ist gestartet

Gestern begann in Hannover der 13. BIB-Sommerkurs der Kommission für Fortbildung mit 16 Teilnehmenden zum Thema „Sommerkurs 2.0 oder: Heute schon getwittert? Bibliotheken in virtuellen Welten“.

Michaela Babion und Monika Lerp, unsere FobiKom-Kolleginnen und Sommerkursorganisatorinnen, vermeldeten beste Laune beim Sommerkurs-Auftakt im urgemütlichen Broyhan-Haus – trotz grauem Wetters. Wie gut, dass der Seminarraum mit Blick auf Marktkirche und Altstadt wenigstens schön hell ist.

Die erste Referentin des Montags, Karin Kropf aus der Stadtbibliothek Chemnitz, war ebenfalls schon eingetroffen. Was bei Veranstaltern ja doch immer eine spürbare Erleichterung bedeutet, wenn ohne Verzögerungen gestartet werden kann. Der Einstieg ins Thema heißt „Was passiert im Web 2.0 und was bringt es den Bibliotheken?“

Nun, bis Montag abend werden vermutlich auch die hartgesottensten Facebook-Boykotteurinnen und -teure über einen Facebook-Account verfügen, so die Kollegin launig. Und launig ist es sicherlich auch bei der abendlichen Stadtführung zugegangen, bei endlich wieder schönem Sommerwetter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: