Effektivität der Weiterbildung Älterer

Letzte Woche ging’s hier um die Weiterbildungsbeteiligung, heute um die Weiterbildungseffektivität von älteren Mitarbeiter/innen. In einer Studie stellte sich heraus, dass besonders Training-on-the-job und selbst organisiertes Lernen sowie Lernen auf der Grundlage von Erfahrungen Lernformen sind, „die bei älteren Beschäftigten deutlich effektiver sind als bei jüngeren“, so die Pressemitteilung des ZEW, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.

„Die Präferenz für eine starke Praxisorientierung der Lernformen resultiere bei Älteren daraus, dass ihnen nicht mehr so viel Zeit im Betrieb verbleibe und sie auch weniger Aufstiegsmöglichkeiten hätten. Daher zahlten sich langfristige Maßnahmen für sie nicht mehr voll aus und seien weniger interessant.“

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Unternehmen sollten vermehrt den speziellen Interessen und Bedürfnissen Älterer Rechnung tragen und nicht in langfristige Weiterbildungen investieren, damit kein Geld verschenkt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: