Perspektive „Weiterbildung“

Nicht nur, dass Weiterbildung neue Berufsfelder eröffnet …:

Viele Berufe gab es noch nicht, als die heute Erwerbstätigen ihre erste Ausbildung absolvierten. „Weiterbildung qualifiziert nicht nur für einen Aufstieg, sondern hilft auch, sich neu auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren“, sagt Pellert.

… sondern auch, dass die Weiterbildungssparte selbst neue Berufe hervorbringt, das stellt ein Beitrag der Pressestelle der Deutschen Universität für Weiterbildung klar:

Bildungs-Controller/in: Lebenslanges Lernen organisieren
Auch Bildungs-Manager oder Bildungs-Controller sind 61 Prozent der Erwerbstätigen unbekannt. Sie sorgen in Unternehmen dafür, dass qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen und Mitarbeiter zukünftig benötigte Kompetenzen rechtzeitig aufbauen. Diese wichtige Aufgabe gewinnt aufgrund von Fachkräftemangel, Internationalisierung und dem demografischen Wandel auch in mittelständischen Unternehmen an strategischer Bedeutung.  http://www.duw-berlin.de/de/studiengaenge/bildungs-und-kompetenzmanagement/berufsbild.html

Nun, da ich selbst Erwachsenenbildnerin mit Schwerpunkt Bildungsmanagement bin, erlaube ich mir die Randbemerkung, dass die Berufsbezeichnung Bildungs-Controller/in eher eine unglückliche Bezeichnung sein dürfte. Denn unter „Controlling“ verstehen wir Deutschen nicht unbedingt den ursprünglichen Bedeutung des Steuerns, Regelns und Managen, sondern wir denken automatisch an „Kontrolle“. Und das hat nun mal ein „G’schmäckle“.

Als ich jedoch hinter den Link blickte, stellte sich heraus, dass das Berufsbild dort tatsächlich anders tituliert wurde als in der Pressemitteilung: Bildungs- und Kompetenzmanagerin und -manager. Ja, damit bin ich einverstanden.

Ein schöner Beruf, der viele Facetten und Einsatzmöglichkeiten bietet. Kommt eben ganz auf das Arbeitsfeld und das Aufgabengebiet an. Das Schöne für mich ist, dass der Beruf anschlussfähig zum bibliothekarischen Berufsbild ist. Nicht umsonst wird das in Österreich an der Weiterbildungsakademie, wba berücksichtigt. Hier basiert die Weiterbildung zum/zur Erwachsenenbildner/in sinnvollerweise auf den vier Grundpfeilern: 1. Lehrende Trainer/innen 2. Bildungsmanager/innen 3. Berater/innen 4. Bibliothekare/-innen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: