Fürs Wochenende: Ein wenig gruschteln

Die Gruschtschublade, die ich Ihnen zur Verfügung stellen möchte, heißt lernundenter, Abteilung Workshops und Dossiers. Nette Dinge befinden sich in der Schublade, wie Anleitungen zum Twittern, zum Podcasten, zu Weblogs und anderes …

Ach ja, für Nicht-Schwaben: Was ist „Gruscht“? S’Dictionärle weiß es! Also etwas Kreatives, aus dem Chaos geboren, das der Gruscht, der sich in einer Schublade (oder dem Handschuhfach eines Autos oder der Handtasche einer Frau) immer wieder bietet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: