Didacta 2011

Wer’s nicht zur Learntec schafft, dann doch vielleicht zur Bildungsmesse Didacta vom 22.-26.02.2011 in Stuttgart.

Wobei man den einen Kongress nicht durch den anderen ersetzten kann. So ist die Didacta doch viel eher für schul- statt erwachsenenpädagogisch wirkende Interessenten, sprich: Lehrerinnen und Lehrer geschaffen. Doch eben nicht nur. Sie besetzt auch Felder der Ausbildung und Qualifikation, der Weiterbildung und Beratung. Für letztere führt der Weg nach Halle 7, nachdem Sie sich in den Exposervice, also dem Fachprogramm, einen Überblick verschafft haben.

Hier entdecken Sie, dass es im Schwerpunktthema wieder einmal um das e-Learning geht. Zum Beispiel die Fachtagung Professional E-Learning am 23.2.

  • Block C: Aktivierende Lernumgebungen für erfolgreiche Lernprozesse – am Beispiel Automotive
  • Block D: Hirnforschung: Wie Menschen lernen und wie nicht – Impulse für die Gestaltung betrieblicher Weiterbildung
  • Workshop: E-Learning für Experten

oder am 24.4.

  • Block E: Hochschule: Gestaltung von Lernszenarien – Neue Lernformen

Bibliothekarische Verbände scheinen auf der didacta diesmal nicht vertreten zu sein. Nun ja, es ist ohnehin die Frage, ob der Aufwand zu rechtfertigen ist. Die Zielgruppe, siehe oben.

Newslettermeldung bayernoeb am 31.01.2011:

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), seine Kommission Bibliothek und Schule und sein Landesverband Baden-Württemberg präsentieren sich auf der didacta 2011 in Stuttgart.

Auf dem Stand des dbv gibt es Informationsmaterial und praktische Tipps für die Zusammenarbeit von Bibliotheken mit Kindertagestätten, Schulen und Hochschulen und für den Aufbau, die Entwicklung und die Nutzung von Schulbibliotheken. Der Stand bietet außerdem Gelegenheit zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Lehrern und Bibliothekaren.

Weitere Informationen finden Sie in einer Meldung auf der Website der BSB/Landesfachstelle

Advertisements

3 Responses to Didacta 2011

  1. Huch, fällt der dbv nicht unter bibliothekarische Verbände? 😉

  2. „Ihre Suche liefert leider keine Ergebnisse“. Weder bei den Ausstellern noch in der Volltextsuche zu finden. Scheinen inkognito bleiben zu wollen. Weißt Du mehr?

  3. Am 31.01. erreichte uns über ÖBIB folgende Meldung: „dbv informiert über Kooperationsmöglichkeiten
    von Bibliothek und Schule“, siehe http://www.oebib.de/Meldungen.775+M53e6a6d113a.0.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: