Stöbern in Büchern der ALA Editions

Im Magazin American Libraries ist zu lesen:

CHICAGO—With the recent launch of the long-awaited Google eBookstore, hundreds of titles from ALA Editions, the publishing imprint of the American Library Association, are now available there. Titles range from recent bestsellers such as “No Shelf Required: E-Books in Libraries” to 1969’s “ALA Rules for Filing Catalog Cards.”

Unlängst startete in den USA Google ebooks, ein Dienst, der für manche den Pferdefuß der Digitalisierungsaktivitäten Googles darstellt, da hier wieder ein Monopol aufgebaut werde, für andere aber eine sinnvolle Dienstleistung darstellt, da hier plattform- und ortsunabhängig die gekauften Bücher gelesen werden können – im Unterschied zu manch‘ anderen Diensten von Wettbewerbern, die proprietärer ausfallen.

Nun, das wird sich zeigen, jedenfalls wollte ich die Gelegenheit nutzen, darauf hinzuweisen, dass auf Google Books viele Publikationen der American Library Association (ALA) bis zu einem gewissen Grad zu lesen sind. Zumindest kann man soweit stöbern, dass man beurteilen kann, ob man das Buch benötigt oder nicht.

Beispielsweise für das in dem Zitat genannte Buch „No Shelf Required“ bietet Google Books derzeit eine Vorschau, in der bis auf drei Seiten auch das zweite Kapitel „Student learning and E-Books“ von Jackie Collier und Susan Berg zu lesen ist. Eine schöne Möglichkeit, Genaueres über die Funktion von eBooks bei einer wichtigen Zielgruppe von akademischen Bibliotheken zu erfahren, nicht wahr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: