Alter und Bildung, Anspruch und Wirklichkeit

Ab wann zählen wir zu den „Älteren“? Diese Frage beschäftigt nicht nur Bibliotheken, die einen eigenen Interessenskreis dafür einrichten bzw. ihn mit passenden Medien bestücken möchten, sondern auch die Erwachsenenbildung. Sind wir „Älter“ bereits als 45jährige oder erst mit „50plus“, oder erst mit dem Eintritt ins Rentenalter (ab ca. 57 bei Vorruhestand und bis zu 70 bei Freiberuflern)?

Gleich wann – Bildung begleitet uns heute bis zu dem Moment, wo wir definitiv Klarheit darüber gewinnen, welche Lackfarbe das letzte Möbelstück hat, in dem wir uns endlich ausruhen können vom Lebenslangen Lernen. Und vielleicht noch danach, in dem wir endlich wissen werden, ob es tatsächlich einen Herrgott gibt, der unser erster und letzter Lehrer gewesen sein mochte.

Jens Friebe hat sich der Thematik Bildung bis ins hohe Alter (PDF, 425,5 KB) im Rahmen der DIE Fakten (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung) angenommen und auf acht Seiten „Anspruch und Wirklichkeit des Weiterbildungsverhaltens älterer Menschen in Deutschland“ konkretisiert.

Er beantwortet nicht nur die Frage, ab wann man als „alt“ gilt (S. 2/3), sondern gibt außerdem Antworten auf der Grundlage einiger Statistiken zur Weiterbildungsbeteiligung Älterer und dem Zusammenhang sozialer Einflussfaktoren. Daraus resultieren gesellschaftliche, bildungspolitische – und in der Folge finanzpolitische – Handlungserfordernisse.

Erkenntnisse liefert uns Friebe zu folgenden Fragen:

  • Welche Bildungsinteressen haben Ältere?
  • Wie kann eine Didaktik für Menschen im höheren Alter aussehen?
  • Wie sieht eine verbesserte Angebotsstruktur der Weiterbildung für Ältere aus?

Literaturhinweise ergänzen das Papier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: