Freie/r Mitarbeiter/in werden

Lifehacker hat ein paar Tipps, wie man „freelancer“ wird und was dabei zu bedenken ist. Guter Rat: Wenn man schon einen Job hat, ihn nicht aufzugeben, sondern die freiberufliche Arbeit nebenher zu starten. Starker Abschnitt („Pricing Yourself“) auch über das, was man für die Arbeit verlangen kann:

When you’re just starting out, the tendency is to underprice yourself because you really want to score the contract and you’re optimistic about the number of hours it’ll take to complete. However, you’ll forget to take into account things like taxes and time for administrative task

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: